Back from Croatia - Yes we dive

Obwohl zuerst nicht ganz klar war, ob wir heuer überhaupt an unsere geliebtes Meer fahren dürfen, wurde rechtzeitig vor den Sommerferien die Reisefreiheit mit den Adria Ländern (Slowenien und Kroatien) wieder hergestellt. Daher machten wir uns auf zur Adria, um in gewohnter Weise in bekannten Tauchbasen zu tauchen, aber auch um neue Tauchgebiete zu erkunden und uns 'neue' Tauchbasen anzusehen.

Die erste Woche verbrachten wir im wohlbekannte Diving Center Kostrena, wo zum Unterschied von unserem letzten Besuch, auch das Restaurant und vor allem die Mosquito Bar offen hatten.

In der 2. Woche versuchten wir uns auf Krk, bei Correct Diving im Öko Camp Glatovok. Das Camp ist sehr gepflegt und war zu ca 30% belegt als wir ankamen. Die ersten 3 Nächte haben wir in einem Wohnmobile und die nächsten 2 Nächte in einem Bungalow verbracht. Sehr viel Schatten durch größere Bäume und gepflegte Sanitärräume machen den Aufenthalt äußerst angenehm. Die Tauchbasis bietet Hausrifftauchen und Ausfahrten mit Auto und Boot. Die sehr gut geführte Basis war aufgrund der Situation recht wenig ausgelastet, für uns war das aber positiv. Im Hausriff besteht in einer Tiefe von ca. 5 m die Möglichkeit, Seepferdchen zu sehen (wir haben 2 gesehen !), die Suche danach kann aber doch dauern. Nicht weit von der Basis, einmal mit dem Quad durch den Campingplatz, gibt es eine schöne Steilwand, an der man wirklich alles sehen kann (wir haben dort unseren ersten Gabeldorsch gesehen). Alles in allem, jedenfalls eine weitere Reise wert....

Die 3. Woche verbrachten wir nach einer kurzen Überfahr mit der Fähre in Cres. Camp Kovacine, uns bereits seit einigen Jahren bekannt, sollte das Ziel sein. Das Camp, gleich vorweg, absolut in Ordnung und empfehlenswert, ähnlich wie Glatovok in einem sehr guten Zustand mit sehr gepflegten Sanitärräumen.

An Kovacine angeschlossen ist die Tauchbasis "Diving Cres", geführt von Mario und Jutta Hofer aus Kärnten. Die Basis bietet Hausrifftauchen und Ausfahrten mit dem Boot zu den schönsten Plätzen um Cres an. Wobei Hausrifftauchen nur am Vormittag möglich ist, ab Mittag wird am Strand Parasailing etc angeboten, die Kids freut es bestimmt :-). Trotz der erforderlichen Fähre werden wir dieser Basis ganz bestimmt bald wieder einen Besuch abstatten, vielleicht schon im August.

Auf der Heimreise haben wir an der Küste noch ein paar andere Tauchbasen besucht, wobei nur Dive City für uns in Frage kommen wird. Es werden dort zwar keine Hausrifftauchgänge angeboten - mit Ausnahme von Kursen - dafür verfügt die Basis über eine Top Infrastruktur und ein großes Bott (mit WC). Angeboten werden für Vereine, außerhalb der Saison, tägliche Ausfahrten mit jeweils 2 Tauchgängen zu den schönsten Plätzen entlang der Küste bzw. der Insel Krk, inkl Wrack Peltastis, das für jeden Ausbildungslevel betauchbar ist. Die Ausrüstung kann auf Wunsch direkt am Bott belassen werden, Appartmens sind direkt über der Tauchbasis vorhanden. Hier werden wir bestimmt mal ein paar Tage verbringen...